Tauschgeschäfte

Bild

Wir sind wieder auf dem Weg in die Steinzeit – zumindest was das Tauschen angeht. Unsere Vorfahren haben Feuersteine gegen Felle, Muscheln gegen Pfeilspitzen, Kräuter gegen Wurzeln getauscht. Tauschen liegt im Trend. Tauschen kann man alles: Tische, Bücher, Kleidung, Filme, Werkzeug, Arbeitskraft, Know-How. Eine wundervolle Entwicklung, die hoffentlich noch viel Fahrt aufnimmt und den Primarks und Kiks dieser Welt zeigt, wo es langgeht. Vielleicht werden sogar irgendwann wieder Produkte produziert, die zwar teurer aber langlebiger sind als das heute übliche Wegwerf-Einerlei? Die Bewegung bringt Leute zusammen und setzt neue Energien frei. Ich jedenfalls tausche, verschenke und verleihe fleißig mit, auch wenn ich schon längst den Überblick verloren habe (wer hat eigentlich meine Tintenherz-Trilogie? Meine Tochter würde sie gerne lesen…). Glücklicherweise hängt mein Herz nicht besonders an materiellen Dingen. Nur die Schnupftabakdose von meinem Opa, die geb ich nicht her.

Tischtauschaktion Rheinland-Pfalz

Kulturspiegel: Eine bessere Stadt

Advertisements

Nachahmenswert

Bild

Wir müssen nicht heute noch die Welt retten, aber wir können kleine nette Dinge tun, die auch noch Spaß machen und uns neue Menschen treffen lassen. Außerdem ist Ausmisten gesund fürs Gemüt und bringt neue Energie ins Haus.

Tischtausch

Kleidertausch

gebrauchte Fahrräder

Carsharing

Bahnhofsmission (freut sich über Decken, Rucksäcke, Schlafsäcke, gut erhaltene robuste Kleidung uvm.)

Bücherschrank

 

 

Lieblingsläden

BildNatürlich gehe ich nicht die ganze Zeit einkaufen – dazu habe ich weder Zeit noch Geld. Aber wenn es sich ergibt, liebe ich die „anderen“ Läden, die man nicht in jeder Stadt und jedem Einkaufszentrum findet. Und wo lässt es sich besser nach seltenen Schätzen stöbern als in Secondhandläden? Außerdem ist es hip und schont die Umwelt…